Kopf-Palette3



12. Dezember -  genial -  mehr Strom aus der Region

Plan

Ein wenig abseits, aber wunderbar gelegen, entstand in den letzten Wochen eine der größten Photovoltaik-Anlagen in der Region. Auf der alten Erddeponie bei Boll (Oberndorf) baute die Genossenschaft „Bürger-Energie Zollernalb eG“ eine Anlage mit ca. 920 kWp Leistung. Da erst im Oktober mit dem Bau begonnen werden konnte gab es in den ersten Tagen durch viel Regen eine regelrechte Schlammschlacht. Glücklicherweise kamen dann Frost und Sonne und die Arbeiten gingen gut voran. Jetzt sind alle Module montiert, die Wechselrichter hängen und sind angeschlossen und morgen kommen die Trafo-Stationen, so dass die Anlage noch in diesem Jahr technisch in Betrieb genommen werden kann. (hier findet ihr viele inspirierende Fotos)

Die Anlage liegt wunderschön gelegen und man hat einen traumhaften Ausblick in alle Richtungen. Aus diesem Grund wird die Genossenschaft eine kleine Aussichtsplattform am höchsten Punkt einrichten. Ein Besuch lohnt sich.

Und wem jetzt noch ein originelles Weihnachtsgeschenk fehlt, der kann Strom aus der Region verschenken ;-))) 
Über die Genossenschaft www.be-zak.de könnt ihr ganz  unkompliziert und schnell den Strom aus der Region beziehen.

Wir wünschen euch allen wunderschöne, sonnige Wintertage, gesegnete Weihnachtstage und einen erfüllten Jahresabschluss.

Almut und Klemens

P.S: Schickt uns gerne die Berichte eurer regionalgenialen Projekte. Wir berichten gerne darüber.


20. Oktober - Exkursion zum Earthship Tempelhof

bauenZukunftsfähig bauen und leben - nicht nur im Zollernalbkreis gibt es hierzu spannende Projekte. Auf Schloß Tempelhof ist in den letzten Wochen das sogenannte Earthship enstanden. Der Arbeitskreis Baubiologie & Ökologie e.V. bietet am 30.10. eine Exkursion und Besichtigung an. Schnell anmelden bis zum 23.10.

Gestern hatten wir unsere Jahreshauptversammlung im Bahnhof. Das Protokoll dazu findet ihr hier. Neben den formalen Punkten wie Jahresbericht und Entlastungen, war die Diskussion um die weitere Arbeit des Vereins besonders wichtig. Wichtigstes Ergebnis ist, dass es in Zukunft einmal monatlich ein offenes regionalgenialen Treffen gibt, zu dem auch neue Menschen jederzeit herzlich eingeladen sind. Jeweils am 1. Freitag im Monat um 18 Uhr im Bahnhof Balingen im Anschluss an das Repaircafé. Erster Treff ist Freitag 4. November. Herzliche Einladung.

Viele Grüße
Almut


11. Oktober - Verschenken statt Wegwerfen

w100h200q100 mlltonne

Helferinnen und Helfer gesucht am 22. Oktober bei den Warentauschtagen in Hechingen und Balingen

Am 22. Oktober ist es wieder so weit, in Hechingen (Stadthalle Museum am Vormittag) und in Balingen (Eberthalle am Nachmittag) finden wieder Warentauschtage statt. Unzählige  Waren werden dabei unkompliziert ihren Besitzer wechseln und statt in der Mülltonne zu landen oder im Keller zu verstauben, einer neuen Benutzung zugeführt werden.

Alles, was noch gut brauchbar ist aber nicht mehr gebraucht wird, darf mitgebracht und an die passende Stelle auf die bereitgestellten Tische abgelegt werden. Mitgenommen werden darf alles, was für den eigenen privaten Gebrauch benötigt wird. Getauscht wird von privat zu privat. Sowohl in Hechingen als auch in Balingen werden noch Helferinnen und Helfer gesucht.

Vortreffen in Balingen am Mittwoch, den 12. Oktober um 18 Uhr vor der Eberthalle
Vortreffen in Hechingen am Freitag, den 21. Oktober um 18 Uhr im Foyer der Stadthalle Museum

Die Vorbereitungsteams freuen sich über tatkräftige Unterstützung


10. Oktober - Die Ownhome-Initiative berichtet

Sonnige Neuigkeiten von der ownhome-Initiative,

Modelldie schönen, sonnigen Wochen haben sich sehr positiv auf die ownhome-entwicklung ausgewirkt. Ein Teil der Technik ist bereits installiert. (hier gibts aktuelle Fotos und Infos)

Nachdem der begeisterte Juan aus Holland mit viel Geduld und Geschick unser Film-Rohmaterial geschnitten hat wagen wir jetzt den nächsten großen Schritt. Den schaffen wir nicht alleine, dazu brauchen wir eure Hilfe.

Wir starten unsere Crowd-funding-Kampagne auf der Startnext-Plattform. Während wir das erste ownhome bewohnen und alle Techniken testen, möchten wir ein Demonstrator-ownhome bauen um noch mehr Menschen für ein nachhaltiges Leben zu begeistern. Da können dann alle interessierten Menschen die Atmosphäre erleben und auch Probe wohnen.  Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten wie ihr uns dabei unterstüzen könnt. Schaut einfach auf unsere Seite bei Startnext und lasst euch überraschen:

www.startnext.com/ownhome 

Jeder Beitrag ist für uns wertvoll. Mach mit und lass uns gemeinsam die Welt in die Richtung gestalten wie wir sie uns wünschen. Vielleicht wisst ihr ja noch andere Menschen, die sich für unsere Idee begeistern können. Wir freuen uns, wenn diesse Mail ganz viele Menschen erreicht, denn gemeinsam können wir richtig viel bewegen.

Sonnig-sommerliche Grüße

Klemens und das ganze ownhome Team


 6. September - Energiekarten sammeln in Hechingen

Liebe Regionalgenialen,

Sammelkarten v4wir haben über den Sommer viel Energie gesammelt, damit wir voller Begeisterung unser neuestes regionalgeniales Projekt in Hechingen beginnen können. Gemeinsam mit der Stadt Hechingen und der Energieagentur Zollernalb starten wir am 20. September um 19 Uhr im Rathaus das Energiesammelkarten-Projekt, mit dem wir die Menschen auf positive Beispiele aufmerksam machen, zum Nachmachen animieren wollen und gemeinsam das ein oder andere Projekt auch wirklich realisieren wollen. Macht mit - schickt uns eure Projektideen oder euren Beitrag als Sponsor von Preisen. Mehr dazu findet ihr hier.

Damit ihr das Hechiger Rathaus auch alle gut findet, gleich noch ein anderer Veranstaltungstipp gleich diese Woche: am Freitag um 18 Uhr eröffnet der Nabu seine Jahresausstellung in der Hechinger Rathausgalerie "Naturnaher Garten - für mehr Artenvielfalt".

Sonnige Grüße
Almut

P.S. Am 22. Oktober finden in Hechingen und Balingen unsere Warentauschtage statt und unsere Mitgliederversammlung am 19. Oktober.


30. Mai - Terra-Preta und Selbstversorgung

terra pretaFalls es am Do. den 2. Juni nicht regnet, sind alle aktiven und nicht aktiven regional-genial Mitglieder eingeladen, falls sie Interesse an dem Thema haben, ab 16 Uhr mitzuhelfen einen Terra-Preta Kompost aufzusetzen. Die Gemeinschaftsaktion findet in Carolas Selbstversorgergarten (Haigerloch/Weildorf - Kätzling 2 ) statt. Es wird auch einige anschauliche Informationen geben rund um das Thema: Terra-Preta und Selbstversorgung aus dem eigenen Garten. Anschließend gibt es lecker Abendessen welches wir gemeinsam zubereiten und am Lagerfeuer verspeisen werden ( für die Zutaten ist gesorgt). Wer kommen mag melde sich bitte an bis 1Tag vorher unter : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ebenfalls bei schönem Wetter findet am Samstag das Hechinger Stadtfrühstück statt. Weißes Tischtuch einpacken und Kommen, mitfrühstücken und Idee nach Hause mitnehmen ;-).
Am Freitag ist Repaircafé und Kultur im Balinger Bahnhof und internationale Disko in Hechingen.

Viele Grüße

Almut und Carola


20. Mai -  Stadt gärtnern

Am Sonntag, den 22. Mai veranstaltet der Verein Regionalgenial Zollernalb eine Urban Gardening Aktion am Balinger Bahnhof. Ab 14 Uhr wird gemeinsam gepflanzt und gegärtnert. Wer mag, bringt Kuchen, Setzlinge und Gartengeräte mit. Ab 17 Uhr werden im Bahnhof Kurzfilme zum Thema gezeigt. Anschließend werden gemeinsam Ideen und Wünsche zur Umsetzung im Zollernalbkreis gesammelt und besprochen.

Palettenbeete2Bereits letztes Frühjahr hatte der damals neu gegründete Verein Regionalgenial zur gemeinsamen Gartenaktion am Balinger Bahnhof eingeladen und mit einer bunten Aktion „Zukunft gepflanzt“. In den großen Kunststoffsäcken, die am Bahnhof aufgestellt wurden, wuchsen und gediehen den ganzen Sommer Kräuter und Gemüse und luden zum Naschen ein. In den bunten Kuben sprießen schon einige der Pflanzen aus dem letzten Jahr. Jetzt werden diese noch ergänzt mit einjährigen Gemüsepflanzen wie Tomaten und Zucchini. Darüber hinaus sollen noch senkrechte Kräuterbeete aus Paletten entstehen, die den Terrassenbereich vom Bahnsteig trennen.
Die Idee des Urban Gardening, an die diese Aktion anknüpft, wird weltweit und besonders in Großstädten gepflegt, in denen viele Menschen keinen Zugang zu einem eigenen Garten haben. Urban Gardening erlaubt den Menschen auch im städtischen Raum Gemüse selbst anzubauen und das Wachsen und Gedeihen der Früchte selbst zu erleben. So gewinnen die Menschen den Bezug zu ihren Lebensmitteln zurück. Unabhängig von der Dicke des Geldbeutels können die Menschen mitwirken und gesunde und frische Nahrungsmittel ernten.

Wir freuen uns auf euchSonnige Grüße

Almut und Klemens

Wichtige Termine:
- 8. Juni um 19 Uhr Kreative-handwerkliches Vorbereitungstreffen in Isingen, Kirchstr. 19 für "Erlebnis Zukunft" am 12. Juni in Binsdorf. Wer kann am 12. Juni da sein?
- Jahresvollversammlung Regionalgenial Zollernalb e.V. am Mittwoch, den 19. Oktober


9. Mai - Gemeinsam gärtnern

Liebe Regionalgenialen,

Apfelblüte

die Natur gärtnert diese Tage von ganz alleine und wer sich die Zeit dafür gönnt,kann sich hinsetzen und zuschauen, wie sich die Blätter entrollen, die Blumen aufblühen und die Kräuter wachsen. Wer sich auskennt, findet auch schon allerlei Essbares im Garten oder auf freier Flur.

papperlapappbecherIn vielen Städten finden sich die Leute nun auch wieder zusammen, um gemeinsam zu gärtnern und aus langweiligen Rasenflächen einen öffentlichen Garten zu zaubern, mit Gemüse und Beeren, Kräutern und Blumen. Ist das nur ein Konzept für die Großstadt oder bietet das Gemeinschaftsgärtnern auch bei uns in der Kleinstadt und in den Dörfern neue Möglichkeiten für Begegnung und Miteinander? Am Balinger Bahnhof haben wir letztes Jahr bereits gemeinsam begonnen und es soll weitergehen - und nicht nur in Balingen. Beim nächsten Aktiventreffen wollen wir die Ideen voranbringen, den 22. Mai und den 12. Juni vorbereiten. Und vielleicht wollen wir auch im Zollernalbkreis in Zukunft "besser Bechern"? - diese und andere Ideen besprechen wir am Mittwoch, den 18. Mai ab 19 Uhr in der A-Einstein-Str.13 in Hechingen.

Sonnige Grüße
Almut und Klemens

P.S: Bitte gib kurz Bescheid, ob wir deine Kontaktdaten auf der Aktivenliste intern, also an die Aktiven weitergeben dürfen. Danke!


29. April - Schwäbisches Hanami

hamaniWeiß wie ein Brautkleid, betörende Düfte, die einen den Alltag vergessen lassen. Eine Sinfonie der Sinne kündigt den Lenz an! Das Streuobstparadies erwacht zu neuem Leben und lädt den Betrachter dazu ein, sich einmal Zeit zu nehmen, zu entspannen und sich in den Wogen des Blütenmeeres treiben zu lassen: schwäbisches Hanami am 1. Mai am Boller Wasen
                      ...und im Herbst trinken wir wieder den leckeren Saft!

Davor wollen wir am 22. Mai gemeinsam am Balinger Bahnhof gärtnern, am 12. Juni in Binsdorf Zukunft erleben und noch viele weitere Ideen gemeinsam entwickeln...schickt uns eure Ideen und Termine und kommt zum nächstes Aktiventreff am 18. Mai. Hier findet ihr das Protokoll vom letzten Treffen.

Sonnige Grüße
Almut


 

23. April  - Großes Interesse an Zukunft

Liebe Regionalgenialen,

zukunftsmarkt klDas Interesse an der Zukunft ist groß

Vor einer Woche, am letzten Sonntag, waren wir auf dem Rottweiler Zukunftsmarkt präsent. Wir waren freudig überrascht wie groß das Interesse der Menschen an Projekten für eine enkeltaugliche Zukunft war. Den ganzen Tag über drängten sich mehrere tausend Menschen durch die Gänge der Rottweiler Stadthalle, auf denen sich an beiden Seiten über fünfzig bunte, zukunftsfähige Initiativen aus der Region vorstellten. Die Halle war erfüllt von einer motivierten, mit Kreativität und Fantasie angereicherten Stimmung, bei der man erleben konnte, dass unsere Zukunft nicht so schwarz sein muss, wie es uns durch die oft schockierenden Nachrichten vermittelt wird. Es war spürbar, dass wir durch unser eigenes Handeln viele bunte Kleckse zum großen Bild der Zukunft beitragen können. Und wenn die Anzahl dieser Kleckse immer mehr werden und einige davon wachsen und sich andere verbinden und mischen, dann kann daraus ein spannendes, lebensfrohes Gesamtkunstwerk entstehen.

An diesem Gesamtkunstwerk wollen wir am kommenden Mittwoch gemeinsam weiterarbeiten. Dazu treffen wir uns um19.30 Uhr in Isingen, in einem der bunten Kleckse ;-))) In einem „enkeltauglichen“ Haus, das dort gerade entsteht. Es befindet sich im Garten der Hofenstraße 4/1. Es gibt zwei Möglichkeiten dort hin zu kommen. Entweder durch die Scheune der offiziellen Anschrift oder über eine kleine Straße, die am hinteren Ende des Gartengrundstücks vorbeiführt.

Wir freuen uns, gemeinsam mit euch, die Zukunft zu gestalten
Klemens und Almut 


Frühlingsleben

14. April - Enkeltauglicher Frühling?


Liebe Regionalgenialen,
Noch ist es kühl und regnerisch, aber die vielen bunten Blüten, die sprießenden grünen Blätter der Büsche und Bäume lassen keinen Zweifel – das Frühjahr steht in den Startlöchern. Eine Zeit voller Wunder in der sich das blühende Leben an vielen Stellen erleben lässt. Man könnte fast glauben, unsere Welt sei in Ordnung. Wenn wir allerdings über den Tellerrand unseres regionalen Frühlings hinaussehen, dann müssen wir erkennen, dass unser aktueller Umgang mit unserer Erde und unserem Klima, nicht in Ordnung ist, dass wir die natürliche Ordnung durch unseren oft rücksichtslosen Lebensstil durcheinander bringen.

Das geht auch anders. Wir können gut und gleichzeitig „enkeltauglich“ Leben.
Das ist das Thema des ersten Zukunftsmarktes, der am kommenden Sonntag, den 17. April in der Stadthalle in Rottweil stattfindet. Von 10.00 – 18.00 Uhrpräsentieren sich über 50 Aussteller aus Rottweil und der Region:

regenfest2- Zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen
- Kulinarische Köstlichkeiten
- Vielfältige Aktivitäten ehrenamtlicher Gruppen
- spannende Vorträge
Eintritt frei!  - Auch wir sind dabei.
Wir haben zwar keinen eigenen Stand, aber wir präsentieren unsere neue Initiative „ownworld“ mit dem enkeltauglichen Haus „ownhome“. Diese Gelegenheit nutzen wir selbstverständlich um auch unsere Vereinsarbeit von regionalgenial vorzustellen.
Sehen wir uns am Sonntag?

Viele Grüße
Klemens und Almut

P.S: Wir hatten letzte Woche unser regionalgeniales Aktiventreffen. Dazu ein paar Punkte

  • Newsletter als Netzwerk-Werkzeug: schickt mir 3-4 Sätze darüber, wo gerade Regionalgeniales erblüht und ein schönes Bild. Ich schicke es dann in die Runde
  • Wir würden gerne das regionalgeniale Branchenverzeichnis weiter kompettieren! Tragt bitte ein, was ihr entdeckt. 
  • Wir möchten gerne ganz praktisch wieder am Bahnhof gemeinsam stadtgärtnern und die Urban Gardening Idee weiter voranbringen. Termine hierzu in Kürze
  • Ganz wichtig sind uns die gemeinsamen Treffen, da entstehen Ideen und neue Kraft für die ganz regionale Umsetzung jede und jeder bei sich vor Ort. Deswegen treffen wir uns wieder am 27. April um 19:30 Uhr im Ownhome in Isingen
  • Schaut mal, wie viele spannende Veranstaltungen es in den nächsten Tagen hier bei uns gibt: am Fr in Balingen Eröffnung La Gare, Sagen und Legenden; am Samstag an verschiedenen Orten verschiedenes und am Sonntag der Zukunftsmarkt (bald auch bei uns?) .... und wir haben sicher längst nicht alles Regionalgeniale eingetragen. Helft uns hier bitte mit euren Infos!

 21. März  - Frühlingserwachen

Frühling

Liebe Regionalgenialen,

natürlicherweise dient der Winter in unserer Klimazone als Ruhe- und Regenerationsphase und im Frühling bricht die Lebendigkeit wieder kraftvoll und farbig hervor. Genau der richtige Zeitpunkt für uns Regionalgenialen mit lebendigen Ideen wieder farbige Tupfer in unsere Gesellschaft zu setzen. Um diese vorzubereiten treffen wir uns am Mittwoch, den 6. April um 20 Uhr bei Almut in Hechingen.  
Davor, um 19 Uhr findet das Vortreffen der Helfer*innen für den Hechinger Warentauschtag (Samstag 9.4. 9:00-13:00) statt. Herzliche Einladung.

Leider haben wir mit unserem Förderantrag für die Will-Commons keinen Zuschlag bekommen; dafür das von ENERGIE im ZAK entwickelte und von Hechingen beantragte Projekt "Energiesammelkarten". Hier ist Regionalgenial Kooperationspartner.

Hier findet ihr übrigens das Protokoll unserer letzten Mitgliederversammlung mit einigen spannenden Ideen. 

Frühlingsfrohe Grüße
Klemens und Almut


14. Februar - regionalgenial trotz(t) TTIP

TTIP

Liebe Regionalgenialen,

viele von uns haben schon protestiert und unterschrieben gegen das Freihandelsabkommen TTIP, bei dem Konzerngewinne gegen Umweltschutz und Bürgerrechte verhökert zu werden droht. Ist die Angst berechtigt? 

Am kommenden Freitag 19. Februar kommt Reinhard Bütikofer "Auf ein Gespräch zu TTIP" nach Hechingen. Als Grüner Europaabgeordneter und ehemaliger Parteivorsitzender ist er ein profunder Kenner der Materie und nah dran. Eine gute Gelegenheit für uns, Fragen zu stellen und unsere regionalgenialen Alternativen ins Spiel zu bringen.

Herzliche Grüße 

Almut und Klemens


8. Februar  - Ursachen für Flucht

Ungerecht

Liebe Regionalgenialen,

Viele sprechen davon, dass wir bei den Ursachen für die vielen Flüchtlinge ansetzen müssen – aber dann gibt es niemanden, der diese Ursachen genau benennt und noch weniger wird über notwendige Veränderungen gesprochen. Ungerechtigkeit verursacht Armut, Krieg und Flucht.

Wollen wir tatsächlich die Ursachen dafür verändern?
Ist unsere Welt tatsächlich so ungerecht?

Und hier unsere „kinderleichte“ Antwort, die zur närrischen Jahreszeit ganz gut passt und über die trotz dem ernsten Hintergrund gerne auch geschmunzelt werden darf ;-)))

Klemens

P.S: Regionalgenial Zollernalb e.V. hat dazu einen Projektantrag gestellt, um gemeinsam mit Flüchtlingen und Asylbewerbern den Fluchtursachen auf den Grund zu gehen und Alternativen zu erarbeiten. Dabei soll ein Gemeinschaftsgarten und ein bewohnbares Will-COMMONs-Haus entstehen  - natürlich regionalgenial - und weltweit einsetzbar. Mal schauen, was daraus wird. So oder so, wollen wir gemeinsam daran arbeiten.


Januar 2016 - alt und neu

Liebe regionalgeniale Freunde,
ein neues Jahr hat begonnen aber leider ist damit nicht automatisch alles Neu geworden ;-(((.

ArmÄrmer kl

Alt ist: 

Gestern las ich die Meldung, dass die 62 reichsten Menschen so viel besitzen wie die Hälfte der Weltbevölkerung, also ca. 3,6 Milliarden Menschen. Selbst Experten sind überrascht, wie schnell sich die Kluft zwischen Reich und Arm vergrößert.
Allerdings sollte es keine Überraschung sein, wenn man weiß wie das „alte“ System funktioniert. Ein System, bei dem die Umverteilung von Arm nach Reich als automatische Funktion eingebaut ist. Es sollte auch keiner hellseherischen Kräfte bedürfen um zu wissen, dass es so nicht mehr allzu lange weitergehen wird.

Neu sind ....
die niedrigen Preise an den Tankstellen.
So niedrig wie seit vielen Jahren nicht mehr.. Beim genaueren betrachten ist aber auch da nicht viel Neues dahinter. Da gibt es Konzerne die um ihre Pfründe kämpfen ohne Rücksicht auf unseren Planeten, unser Klima oder gar auf uns.
Um das wirklich Neue dürfen wohl wir uns kümmern.. Um das rücksichtsvolle und kreative Miteinander und um Systeme, die dieses Miteinander ala automatische Funktion eingebaut haben, so wie es beispielsweise bei dem ganz natürlich verbindenden Minutos der Fall ist.

Wir freuen uns auf ein Neues Jahr mit vielen neuen, regionalgenialen Aktionen , zusammen mit euch
Klemens, Almut und Maximilian


 

Veranstaltungen

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
15:30
Generationenhaus Balingen, Balingen, Deutschland
Jeden ersten Freitag im Monat findet das beliebte Repaircaféin Balingen  statt. Wegwerfen oder Reparieren? [...]
Datum :  03 08 2018
4
5
6
7
8
9
10
18:00
altes Schulhaus in Isingen, Rosenfeld, Deutschland
die Gemeinschaftsinitiative "wabe", die in Rosenfeld-Isingen am Entstehen ist, veranstaltet vom 10. bis [...]
Datum :  10 08 2018
11
18:00
altes Schulhaus in Isingen, Rosenfeld, Deutschland
die Gemeinschaftsinitiative "wabe", die in Rosenfeld-Isingen am Entstehen ist, veranstaltet vom 10. bis [...]
Datum :  11 08 2018
12
18:00
altes Schulhaus in Isingen, Rosenfeld, Deutschland
die Gemeinschaftsinitiative "wabe", die in Rosenfeld-Isingen am Entstehen ist, veranstaltet vom 10. bis [...]
Datum :  12 08 2018
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter und Infos

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Bitte nennen Sie uns dafür einfach Ihre E-Mail-Adresse. Vielen Dank!

 

zur Kenntnis genommen