Kopf-EnergieImZak

12. März  2018 - Gutes Sterben

gesundheit

Mitten im Balinger Bahnhof steht ein Sarg

Von

Ein Besucher haut einen Witz über das Sterben raus. Und das ist nicht das erste und einzige Mal an diesem Abend, dass die Menschen rund um den Tisch im Balinger Bahnhof schallend lachen. Der Verein Regional Genial hat zum monatlichen Thema eingeladen: "Gutes Sterben" dieses Mal.

Balingen. Viel weniger Leute waren dabei als bei den vorangegangenen Themen "Gute Nachbarschaft" oder "Gutes Leben". Organisatorin Sandra Stopper aus Hechingen ahnte, warum: "Sterben ist eines der letzten Tabuthemen unserer Gesellschaft, man bereitet sich nicht darauf vor, klammert es aus." Sie und ihr Mitstreiter Klemens Jakob wünschen sich, dass die Menschen weniger erschreckt sind.

180312 sarg im BahnhofDie, die gekommen waren, hatten allesamt eigene, sehr persönliche und berührende Geschichten zu erzählen. Vom einsamen Tod des Vaters im Krankenhaus. Davon, wie alle Geschwister am Sterbebett der Mutter versammelt waren. Es geht um Berührungsängste. Ums Loslassen, wie Trauerredner Michael Ziegler sagte. In seiner Arbeit erlebe er immer wieder die Sprachlosigkeit der Menschen angesichts des Endgültigen.

Vielleicht, so wurde in der Diskussion klar, ist die Bestattungskultur heute einfach zu technisch. Kaum jemand weiß, dass man den Verstorbenen ziemlich lange zu Hause aufbahren, ihn selbst waschen und ankleiden kann. Und kaum einer ahnt, dass man eben nicht den Sarg vom Bestatter kaufen muss, sondern seinen eigenen schon zu Lebzeiten bauen kann. So wie Klemens Jakob: Er gibt Sargbaukurse und hat sogar einen mitgebracht. Auf den ersten Blick ein Bücherregal – auf den zweiten ein von einer Teilnehmerin selbst geschreinerter Sarg. Er selbst hat seine letzte Ruhestätte längst im heimischen Wohnzimmer stehen. Und sagt: "Jedes Mal, wenn ich den Sarg sehe, freue ich mich über mein Leben."

Klemens Jakob hat sich viel mit dem Thema Tod und Sterben auseinandergesetzt. Früher, erzählte er, sei ihm nicht klar gewesen, ob er als Baubiologe oder als Bestatter seinen Lebensunterhalt verdienen will. Eine Zeit lang hatte er zwei Visitenkarten. Die eine als Gutachter für Schimmel und Co. Die andere für den Fall, dass Häuslesbesitzer nicht sanieren wollten. Da firmierte er als Bestatter mit dem Slogan "Bei mir liegen Sie richtig."

Kann man dem Tod, dem Sterben nur mit Galgenhumor begegnen? Nein, war man sich einig. Es gehört Mut dazu. Und Information. Wie die von Trauerredner Ziegler. Er erinnerte sich an die Trauerfeier nach dem Tod einer Erzieherin. Die Kinder hatten in der Krippe den Sarg bunt bemalt. Angst vor dem Sterben? Vor Leid? Müsse niemand haben, so die Meinung. Zum einen sei die Palliativmedizin so weit fortgeschritten, dass Schmerzen nicht sein müssten. Zum anderen könne man seinem Körper auch im Sterben vertrauen.

Auch Nahtoderfahrungen kamen zur Sprache. Und die Möglichkeiten für Angehörige, die Trauerfeier persönlich zu gestalten. Wie die eines Motorradfreaks, dessen Maschine neben dem Urnengrab stand. Die Lebensgefährtin ließ den Motor als letzten Gruß mehrfach aufheulen.

Der nächste offene Treff von Regional Genial ist am 17. April zum Thema "Gute Ernährung".

 

Veranstaltungen

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
15:30
Generationenhaus Balingen, Balingen, Deutschland
Jeden ersten Freitag im Monat findet das beliebte Repaircaféin Balingen  statt. Wegwerfen oder Reparieren? [...]
Datum :  02 11 2018
3
4
10:00
altes Schulhaus in Isingen, Rosenfeld, Deutschland
Immer am ersten Sonntag im Monat treffen wir uns von der Initiative WABE im alten Schulhaus in Isingen. [...]
Datum :  04 11 2018
5
6
7
8
9
10
18:00
altes Schulhaus in Isingen, Rosenfeld, Deutschland
Am Samstag den 10. November wollen wir die „solidarische Bauwirtschaft“ offiziell gründen. Dazu treffen wir uns hier in dem schönen, kleinen und idyllischen Isingen, einem Teilort der Stadt 72348 [...]
Datum :  10 11 2018
11
12
13
14
15
16
17
18
19
19:00
Bahnhof Balingen, Balingen, Deutschland
Unser monatliches Treffen für alle - mehr oder weniger-  Regionalgenialen. Jeden Monat mit einem [...]
Datum :  19 11 2018
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter und Infos

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Bitte nennen Sie uns dafür einfach Ihre E-Mail-Adresse. Vielen Dank!

 

zur Kenntnis genommen