Kopf-Palette3

17. April  2018 - Permakultur

ernährung

Regionalgenial im Wartesaal

Von

„Permakultur ist keine Anbaumethode, sondern ein holistischer Ansatz!“ erfuhren die rund 20 Teilnehmenden des offenen Treffs, zu dem der Verein Regionalgenial Zollernalb e.V. am vergangenen Dienstag eingeladen hatte. Die Tischrunde wird als lockerer monatlicher Treff im Wartesaal des Balinger Bahnhofs organisiert – diesmal zum Thema Permakultur.

Was wie eine alternative Gärtnermethode klingt, kann jedoch eher als Weltanschauung begriffen werden. Dazu erläuterte Regionalgenial-Vorstandsmitglied Klemens Jakob zunächst die drei Grundsätze und zwölf Prinzipien des Modells. In seiner Einführung und mit viel Beispielliteratur wies er darauf hin, dass das nachhaltige Wirtschaften mit Ressourcen, Beobachtung und Geduld im Umgang mit Veränderung, das Bewahren von Wissen und Energie sowie das Schätzen von Randzonen und Zwischenräumen wichtige Aspekte der Permakultur sind. 

180417 Permakultur1

Dinge und Lebewesen existieren nicht nebeneinander her, sondern fügen sich erst gemeinsam zu einem Ganzen, das auch ganzheitlich betrachtet werden muss. In der Landwirtschaft und im eigenen Garten kann dies besonders gut veranschaulicht werden. Hier geht es um stärkere Wahrnehmung, was in der eigenen Umgebung bereits vorhanden ist und welche Veränderungen zur Umgebung passen. Und bei richtiger Betrachtung und entsprechendem Wissen und kann sich ein Unkraut zum essbaren Wildkraut wandeln. „Ich selber esse kaum mehr Salat“, meinte eine Besucherin. „Ich esse inzwischen tatsächlich lieber Löwenzahn, Brennesseln und Giersch. Wildkräuter, die ohne mein Zutun im Garten wachsen weil sie dort ganz natürlich vorkommen.“(Literaturtipp dazu von Christine Parkner, nach Literatur und Infos über essbare Wildpflanzen befragt: heilfastenkur.de - mit Bücher-Quellen & weiterführender Literatur)

Ein gutes Beispiel für Permakultur, die in erster Linie einen Bewusstseinswandel oder Perspektivwechsel erfordert und in der Natur möglichst wenig Eingriffe vorsieht. Die Diskussion der Runde war lebhaft und drehte sich sowohl um praktische Erfahrungen als auch um die Übertragung der Permakultur-Prinzipien auf ganz andere Lebensbereiche.

Hier die Bücherauswahl von Klemens:

Permakultur1Permakultur2

die kunst der transformation1

die kunst der transformation2Die neue Muse1Die neue Muse2Humussphäre1Humussphäre2Kreativität1Humussphäre2

Point Zero1Point Zero2selbst denken1selbst denken2  

Veranstaltungen

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
15:30
Generationenhaus Balingen, Balingen, Deutschland
Jeden ersten Freitag im Monat findet das beliebte Repaircaféin Balingen  statt. Wegwerfen oder Reparieren? [...]
Datum :  01 06 2018
2
3
4
5
6
7
17:30
Zimmern o. R., Teufenwiesen 14, Aussiedlerhof, Zimmern ob Rottweil, Deutschland
Kräuterspaziergang – ein sinnliches Erlebnis mit Karin Mager, praktizierende Kräuterpädagogin mit Zusatzausbildung in der Volksheilkunde Beitrag: 15,- € [...]
Datum :  07 06 2018
8
9
10
11
12
19:30
Bahnhof Balingen, Balingen, Deutschland
Unser monatliches Treffen für alle - mehr oder weniger-  Regionalgenialen. Jeden Monat mit einem [...]
Datum :  12 06 2018
13
14
15
16
17:00
Schönberghof, Rosenfeld, Deutschland
Wir laden Sie ein zu einer Feld- und Hofbegehung auf dem Schönberghof mit anschließender Brotverkostung. Familie Kränzler gibt Einblicke in Ihre Arbeit mit der Natur. Erleben Sie das Besondere der [...]
Datum :  16 06 2018
17
10:00
Lichtstube Hechingen-Stetten, Hechingen, Deutschland
Liebe Freundinnen und Freunde der Lichtstube, wir laden herzlich ein zu unserer Matinee am kommenden Sonntag,  17. 6. 2018, 10 Uhr in der Bachstraße 36 in Hechingen-Stetten im [...]
Datum :  17 06 2018
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter und Infos

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Bitte nennen Sie uns dafür Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Vielen Dank!